"Das Rübchen" (1984 - 88) - eine meiner schönsten Rollen am Theater der Jungen Generation, 
   ich hätte nie gedacht, daß es so viel Spaß macht  "Gemüse"  zu spielen.
   Eine sehr gute Idee der Regisseurin Ursula Geyer-Hopfe, das Rübchen nicht zu kaschieren, wie in den  
   Inszenerungen zuvor üblich, sondern durch einen Schauspieler zu verkörpern.
   4 Jahre lief diese Inszenierung, 105 Vorstellungen, fast ständig ausverkauftes Haus (400 Zuschauer).

"...und eine große Heiterkeit liegt auf der Szene"

   Szenenfoto

Die Stars des Theaters

"Rüben haben kurze Beine"